Ruine Geischter Läufelfingen

 

Nach der Ära von den Hühnerschränzern, gründeten 9 Unerschrockene Fasnachtsangefressene im Jahre 2001 die Ruine Geischter. Ausgerüstet mit ein paar Schlaginstrumenten die eigentlich nur dem "Lärm machen" dienten, machten sie sich auf und starteten die ersten "Schritte" als neue Guggenmusik. Unter dem Motto klein aber fein wuchs der Verein über die Jahre.

Uns ist es sehr wichtig, dass wir als Verein hauptsächlich an der Fasnacht auftreteten. Guggenkonzerte und diverse Vorfasnachtsauftriite beschränken sich jeweils auf einen oder zwei Anlässe pro Saison.

 

Unser Verein beteiligt sich aktiv an den alten Fasnachtstraditionen aus Läufelfingen, belebt aber auch den Rest der Oberbaselbieter Fasnachtsszene mit der "Geischtermusik".

 

Unsere Proben beginnen jeweils wieder anfangs September. Wir treffen uns immer Montags von 20.00 - 22.00 Uhr.

 

Jeweils am 31. Juli organisieren die Ruine Geischter die traditionelle Bundesfeier beim Bürgerschopf in Läufelfingen.

 

Immer nach der Fasnacht oder im Frühjar gehen die Geischter auf Reisen. Seit Beginn unseres Vereins, besuchen wir nun schon das Gauderfest in Östereich. Zusammen haben wir dort und auch auf andern Ausflügen schon manches "verrückte" oder auch unvergessliche erlebt.

 

Am zweiten Freitag, jeweils im neuen Jahr, findet traditionell unser Neujahrsausmarsch statt. Kalte Füsse, Glühwein, Wald, es Schnäpsli und ein feines Znacht gehören zum Standartprogramm von diesem Ausflug!

 

Die Fasnachtssaison beenden wir mitte April mit der jählichen Generalversammlung.